Albert Zimmermann und Söhne gegr. 1886

Innovative CNC-, Dreh-, und Frästechnik

Am 26. Oktober 1886 wurde die Albert Zimmermann und Söhne GmbH & Co. KG, kurz AZS genannt, gegründet und ist bis heute ein rein familiengeführtes Unternehmen geblieben. Was im sauerländischen Saalhausen mit der Fertigung von Schmiedeteilen und dem Zimmermann´schen Fahrrad begann, ist in den letzten Jahrzehnten zu einem anerkannten Entwickler, Produzenten und Dienstleister von Präzisionsdrehteilen aus allen gängigen Materialien gewachsen. Mit einem kompetenten Team werden hochsensible Einzel- und Serienteile unter anderem für die Antriebstechnik, für Windkraftanlagen, für die chemische Industrie und den Anlagenbau gefertigt.

 

Neben dem großen Dienstleistungsangebot stehen natürlich auch die im eigenen Betrieb entwickelte und produzierte Produktreihe der COMPAC-Serie im AZS-Portfolio. Eine kontinuierliche Nachwuchsausbildung und Mitarbeiterförderung sowie Investitionen in neueste Maschinentechnologien garantieren Ihnen und uns den gemeinsamen Erfolg.

 

Rund 50 Mitarbeiter erfüllen im 2-Schichtbetrieb die Anforderungen unserer Kunden. Selbstverständlich sind wir nach DIN EN ISO 9001:2008 zertifiziert und fertigen nach Qualitätsmanagementkriterien.

 

Wir über uns

„Erfolgreich zu sein, setzt zwei Dinge voraus:

Klare Ziele und den brennenden Wunsch Sie zu erreichen.“

(Autor: Johann Wolfgang von Goethe)

 

Sie geben die Ziele vor – wir brennen dafür, Sie mit Ihnen zu erreichen!

 

 

 

Eine 130-jährige Geschichte, eine fachlich höchstqualifizierte Belegschaft

mit geringsten Fluktuationszahlen,

 

das sind Werte, auf die wir und Sie bei künftigen Projekten bauen können.

 

 

Firmenphilosophie

Hier finden Sie unsere Broschüre zum 100jährigen Bestehen (1886-1986) als PDF zum Download (einfach auf das Bild klicken)

Historie

1

2

3

4

26.10.1886

Gründung der Firma Albert Zimmermann  mit der Herstellung des "Zimmermann-Rad"

Fahrräder durch die Eheleute

Albert & Albertine Zimmermann

 

1907

Fabrik samt Wohnhaus bis auf die Grundmauern abgebrannt.

 

1911

Fast vier Jahre nach dem Brand war die Fabrik und das neue Wohnhaus wieder so intakt das eine geregelte Produktion stattfinden konnte.

 

1924

Übergabe der Firma auf die Söhne Paul und Franz. Die „2te Generation“ übernimmt!

Offizielle Handelsregister-Eintragung Albert Zimmermann & Söhne.

 

Umstellung der Produktion von Fahrrädern auf Drehteile aus Rundstahl,

Stellringe

1936

Die Firmenmitbegründerin Albertine Zimmermann verstarb im Alter von 77 Jahren.

 

1939

Paul Zimmermann wird alleiniger Inhaber.

 

1949

Todesjahr des Firmengründers Albert Zimmermann. Er wurde 88 Jahre.

 

1950

Anschaffung des ersten Kreissägeautomaten

 

1961

Generationswechsel zur „3ten Generation“.

Alfons Zimmermann und seine Ehefrau Elfriede übernehmen das Unternehmen

 

1972

Anschaffung von programmgesteuerten Automaten

 

1983

Es werden die ersten CNC-gesteuerten Drehmaschinen in Betrieb genommen

 

1986

Nach mehreren Anbaumaßnahmen

1949 um 280 qm

1957 um 200 qm

1970 um 500 qm

wurde 1986 nochmals um 220qm auf eine gesamt überbaute Fläche von 1.200qm erweitert.

 

1994

Anbau einer weiteren Produktionshalle mit rd. 830 qm.

 

1995

Die „4te Generation“ übernimmt!

Übergabe an die Tochter Susanne Rameil, geb. Zimmermann

Geschäftsführer wird Hugo Rameil

 

2003

Im Alter von 70 Jahren verstirbt Seniorchef Alfons Zimmermann.

2006

Anbau einer neuen Halle für die Abteilung Sägen mit rd. 240 qm

 

2007

Umbau und Neugestaltung der Büroräume

 

2007

Herr Jürgen Gödde wird Geschäftsführer

 

2013

Ausscheiden des Geschäftsführers Hugo Rameil

 

 

 

Albert Zimmermann & Söhne GmbH & Co. KG Winterbergerstr. 104 57368 Lennestadt-Saalhausen Telefon: +49 (0)2723-9144-0 e-mail: info@azs-gmbh.de                       Impressum